26 Apr

Es wäre schön wenn der Fernseher nicht von der Wand fiele

Drehmoment – da haben wir das Problem! Unser Hebel ist der bewegliche Arm der Halterung und die Kraft geht vom Monitor aus, der mit seiner Gewichtskraft nach unten zieht. Das Drehmoment will Bauteile drehen, es “versucht” also in diesem Fall die Halterung um den Drehpunkt zu drehen. Zum besseren Verständnis könnt ihr einfach mal euren Ellbogen an die Wand drücken und an der Hand nach unten ziehen, das verdeutlicht sehrschön, wie sich das Konstrukt bewegen will. Der Drehpunkt dürfte irgendwo zwischen der Unterkante und der unteren Lochreihe liegen. Das kommt daher, dass sobald eine Schraube in der unteren Reihe sitzt, die Halterung sich nur noch ein wenig um eben diese drehen bzw. kippen kann. Da wir aber unterhalb der Schraube noch etwas Blech haben, kippt das Konstrukt dann um eine tiefere Achse (schließlich blockiert das Stück Blech das Kippen, weil es eben im Weg ist. Wo kein Blech ist, kann es auch kippen.)

Skizze des Problems, zum Vergrößern klicken

Dieses Bisschen Blech könnte unter Umständen schon halten. Würde ich mehr als eine Schraube in der unteren Lochreihe platzieren, könnte sich die Halterung auch nicht einfach um eine einzelne Schraube drehen. Aber gehen wir lieber kein Risiko ein.

Zurück zum Drehmoment, das will ja unsere Halterung von der Wand “wegkippen”. Es scheint sinnvoll, Schrauben in der oberen Lochreihe zu befestigen. Der Abstand zwischen der Kippachse und der oberen Reihe Schrauben bildet wieder einen Hebelarm. Das Drehmoment, dass an diesem Arm wirkt ist das von vorhin (von Monitorgewicht und Gelenkarm). Wenn sich die Halterung nicht bewegen soll (das soll sie nicht), müssen die Schrauben die Kraft aushalten die sich aus Drehmoment und Hebelarm ergibt.

Jetzt rechnen wir mal wieder ohne Zahlen (aber nur ganz kurz, versprochen):

  • Drehmoment M ist Monitorgewichtskraft M*Gelenkarmlänge L_g
  • Hebelarm mit der Länge L (Abstand von Schrauben zu Kippachse)
  • Zugkraft F_z = M * L
  • Schrauben in der Anzahl n
  • Zugkraft pro Schraube: F_zs = M * L / n

Ein Gedanke zu „Es wäre schön wenn der Fernseher nicht von der Wand fiele

  1. Sorry, für die spter Antwort, bin erst jetzt darauf gestoßen und wollte meine Meinung dazu kund tun: Bekanntlich gibt es aber viele verschiedene Wandhalterungen – und jede hat andere Möglichkeiten bzw. Vorgaben wie, wie viele und in welcher Art sie an der Wand befestigt werden soll. Heute habe ich eine Wandhalterung mit 2 Schienen – oben und unten abgebohrt, da sollten oben 4 und unten 2 Dübel bzw. Schrauben un Halterung ran, diese oberen 4 waren auf einer Horizontalen anzubringen, ebenso die beiden unten. Ich denke auch hier hätten insgesamt 3 oder 4 gelangt – aber nun gut, man mach tes halt trotzdem so wie es in der Anleitung steht – finde es trotzdem faszinierend, wie Du Dich darüber ausbreiten kannst – Respekt! Alles gute weiterhin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.